Lärmschutzwand

Lärmschutzwand

ALUFERA im Einklang mit niederländischem Wohngebiet

ALUFERA im Einklang mit niederländischem Wohngebiet

Die seit 2013 geplante Lärmentlastung des Wohngebietes „Nijenoord Allee“ im Kreis Wageningen (Niederlande), wurde nun im Auftrag der Gemeindeverwaltung realisiert in den letzten Wochen fertiggestellt. 1.780 m² hochabsorbierende Lärmschutzelemente des Typs KOHLHAUER ALUFERA® wurden erfolgreich installiert und sorgen nun für ein verbessertes Wohnklima entlang der vielbefahrenen Straße. Die ALUFERA-Elemente wurden in einer Länge bis 6,0 m realisiert. Zur Anpassung an die Vegetation der Umgebung wurde die in grün gehaltene Schallschutzwand noch mit einer grünen halbrunden Abdeckkappe versehen.

Lärmschutz auf ganz hohem Niveau | 12 Meter Silikatglas

Lärmschutz auf ganz hohem Niveau | 12 Meter Silikatglas

Projektabschluss in Unterschleißheim: Hier wurde eine beeindruckende 14 Meter hohe Lärmschutzwand errichtet, wovon 12 Metern Silikatglas im Rahmen aus dem Hause KOHLHAUER stammen. Die unteren 2 Meter der Lärmschutzwand sind schallabsorbierend, die oberen 12 Meter schallreflektierend. Die Stahlkonstruktion sowie der Aufbau wurde von unserem Partner "Josef Pfaffinger" ausgeführt.

Grüne Schallschutzlösung am Frankfurter Palmengarten

Grüne Schallschutzlösung am Frankfurter Palmengarten

In unseren Großstädten steigt stetig die Lärmbelastung und in gleichem Maße die Belastung durch Feinstaub und CO2, welche täglich von steigendem Verkehr verursacht werden; so auch in der Frankfurter Miquelallee - hinter welcher sich der Palmengarten Frankfurt (Botanischer Garten) verbirgt. Eine sehr umweltfreundliche nachhaltige Gegenmaßnahme für dieses Problem sind begrünbare Schallschutzwände, wie z.B. das hier verbaute, beidseitig hochabsorbierende System KOHLHAUER PLANTA®.

Neuer „Lärmschutzgürtel“ rund um die Autobahn in Sarajevo

Neuer „Lärmschutzgürtel“ rund um die Autobahn in Sarajevo

In Anlehnung an das im Jahr 2007 neu verabschiedete Gesetz zum Schutz vor Lärm des Kantons Sarajevo (Bosnien und Herzegowina), wurden beidseitig hochabsorbierende Lärmschutzwände rund um das Autobahnnetz in Sarajevo geplant und realisiert.

Das neue kantonale Bundesgesetz enthält sowohl Vorschriften zum Umweltschutz als auch Maßnahmen für die Gesundheit im Hinblick auf den Wohn- und Lebensraum der Anwohner. Somit stellte eine der wichtigsten  Maßnahmen bezüglich der Lärmminderung, den Bau von Schallschutzsystemen rund um das Autobahnnetzwerk dar.

Seiten

Kontakt